Historiedie Swanysim Zeichen des SchwanGuggen

Das Gebäude, wo der heutige „Schwanen“ steht, wurde im 15./16. Jahrhundert erbaut, und erstmals im Jahre 1700 urkundlich erwähnt. 1914 kaufte Andreas Gloning das Gebäude. Im Jahre 1960, nach abgeschlossener Ausbildung und den ersten Gesellenjahren, übernahm dann dessen Sohn und heutiger Seniorchef Helmut Gloning“ mit erst 19 Jahren das „Gasthaus Schwanen“. Seine Ausbildung absolvierte er am damaligen „ersten Haus am Platze“ dem legendären Hotel Josefle in Schwäbisch Gmünd. In den 70er Jahren lernte er dann seine zukünftige Braut und spätere „Schwanenwirtin“ Emma Gloning kennen. Geheiratet wurde 1976 und fortan führte man den Schwanen bis hin zum heutigen Tage erfolgreich weiter.
Bis heute ist der „Schwanen“ eine Institution in Sachen schwäbischer Kochkunst sowie ein Inbegriff an Gemütlichkeit und Herzlichkeit mit der die Gäste empfangen werden. Nicht zu vergessen auch der „Schwanenwirtin“ Ihre „Scheimla“, welche sich unglaublicher Beliebtheit erfreuen, wohl auch weil Sie für „omasoscht“ sind, sehr zum Leidweisen des Seniorchefs.

Historie

Reisegruppen & geschlossene Gesellschaften ab 30 Personen auch außerhalb unserer Öffnungszeiten möglich.
Anfragen richten Sie bitte per email oder telefonisch an uns.